Visit our NEW WEBSITE in English. This language is under construction and will be available soon.

Weltweit bewährte Qualität

Verkaufsbedingungen

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN
1. ALLGEMEINES
1.1 Vorbehaltlich anderslautender schriftlicher Vereinbarungen gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen für alle Angebote, Preisangaben und Rechnungen von United Petfood Producers NV mit Sitz in 9042 Gent, Terdonkkaai 16, Belgien, eingetragen im Register der juristischen Personen in Gent unter der Nummer BE0415.563.638 ("UPP") sowie für alle Verträge zwischen UPP und ihrem Kunden (der "Kunde").
1.2 Im Falle eines Widerspruchs zwischen diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen und eines separaten schriftlichen Vertrags zwischen UPP und dem Kunden sind die Bestimmungen des separaten schriftlichen Vertrags maßgebend. Allein aufgrund der Tatsache, dass der Kunde eine Bestellung aufgibt, akzeptiert er diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Akzeptanz dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen bedeutet auch, dass der Kunde vollständig auf die Anwendung seiner eigenen allgemeinen (Kauf-) Bedingungen verzichtet, deren Anwendung ausgeschlossen wird.
1.3 Sollte eine Bestimmung (ganz oder teilweise) dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder nicht durchsetzbar sein, so berührt dies nicht die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der anderen Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.


2. ANGEBOTE UND ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGS
Wenn im Vertrag ein anderer Produktionsstandort als die Rechnungsadresse angegeben ist, werden die Waren nicht zu den FCA-Bedingungen produziert.
2.1 Jede Preisangabe oder jedes Angebot von UPP ist unverbindlich und muss als Ganzes betrachtet werden.
2.2 Wenn der Kunde eine Bestellung aufgibt, kommt ein für UPP verbindlicher Vertrag zwischen UPP und dem Kunden erst dann zustande, wenn dieser Auftrag von UPP schriftlich oder per E-Mail bestätigt wird oder UPP mit der Ausführung dieses Auftrags beginnt.
2.3 Aufgegebene Bestellungen können ausschließlich mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von UPP annulliert werden. Im Falle der Annullierung einer aufgegebenen Bestellung schuldet der Kunde von Rechts wegen und ohne vorherige Inverzugsetzung einen Betrag in Höhe von 10% des Gesamtpreises der Bestellung, unbeschadet des Rechts von UPP, eine höhere Schadensersatzpauschale zu fordern, vorbehaltlich des Nachweises eines tatsächlich erlittenen höheren Schadens.


3. LIEFERUNGEN
3.1 Soweit nicht schriftlich anders vereinbart, sind die vereinbarten Liefertermine reine Richtwerte und für UPP unverbindlich. Eine etwaige Überschreitung der Lieferfrist kann weder eine Haftung von UPP, noch eine Vertragsauflösung oder irgendeine Form von Schadenersatz zur Folge haben.
3.2 Die Mengen der von UPP gelieferten Waren werden bei UPP mittels automatischer Waagen bestimmt und gelten beim Verlassen der Lager von UPP als vom Kunden angenommen. Für die angegebenen Mengen der vom oder im Namen des Kunden an UPP zur Lagerung und/oder Behandlung gelieferten Waren gilt für UPP keine Wirksamkeit gegenüber Dritten.
3.3 Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, erfolgen alle Lieferungen FCA Terdonkkaai 16, 9042 Gent, Belgien (Incoterms ® 2010). Aufträge zum Transport von Gütern werden von UPP nur in ihrer Eigenschaft als nicht verantwortliche Vermittlerin bei der Organisation eines solchen Transports angenommen. UPP übernimmt unter keinen Umständen eine Haftung als Frachtführer.
3.4 Der Kunde ist verpflichtet, die Waren zu den vorgegebenen Lieferterminen abzuholen. Wenn die Ware vom Kunden am Liefertermin, aus irgendeinem Grund, auch bei Bestellungen auf Abruf, nicht abgeholt wurde, ist UPP berechtigt, (i) die betreffende Ware auf Kosten und Gefahr des Kunden für eine begrenzte Zeit zu lagern, wobei die Zahlungsverpflichtung des Kunden in diesem Fall nicht ausgesetzt wird, oder (ii) die Bestellung als storniert zu betrachten.
3.5 Die von UPP an den Kunden gelieferte Ware bleibt Eigentum von UPP, bis alle vom Kunden an UPP geschuldeten Beträge, einschließlich Zinsen und Kosten, bezahlt sind. Dennoch gehen die Risiken des Verlusts oder der Vernichtung der Waren ab dem Zeitpunkt der Lieferung der verkauften Ware vollumfänglich zu Lasten des Kunden.

4. VERSICHERUNG
Für Waren des Kunden, die bei UPP gelagert oder gegen Entgelt behandelt werden, ist der Kunde verpflichtet, diese Güter gegen „Alle Risiken", sowie gegen „Regressansprüche von Dritten" und in Bezug auf „Betriebshaftpflicht" zu versichern, mit einem Regressverzicht gegenüber UPP.

5. PREISE UND BEZAHLUNG
5.1 Nur die in einer Auftragsbestätigung von UPP genannten Preise sind für UPP verbindlich.
5.2 Sofern nicht anders schriftlich vereinbart wurde, verstehen sich alle Preise (in einer Preisangabe, einem Angebot, einer Auftragsbestätigung, einem Vertrag usw.) exklusive Mehrwertsteuer und aller anderen möglichen Steuern, Abgaben und Kosten, die von Dritten und Behörden in Bezug auf die Vertragsausführung erhoben werden. Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, verstehen sich alle Preise in Euro und schließen Transport-, Bank- und Versicherungskosten aus.
5.3 Sofern nicht anders schriftlich vereinbart wurde, sind alle Zahlungen des Kunden vor der Lieferung per Banküberweisung zu leisten. Alle Zahlungskosten gehen zu Lasten des Kunden. Wenn innerhalb von zehn (10) Tagen nach Erhalt der Rechnung kein Protest per Einschreiben eingelegt wird, gilt die Rechnung als akzeptiert. Der Protest gegen die Rechnung setzt die Zahlungsverpflichtung des Kunden nicht aus.
5.4 Die Rechnungen von UPP sind am Gesellschaftssitz von UPP innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Frist zahlbar, unabhängig von der Zahlungsart. Auf die in Rechnung gestellten Beträge werden automatisch und ohne Inverzugsetzung Verzugszinsen in Höhe von 1% pro Monat ab dem Fälligkeitsdatum der Rechnung bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnungsbeträge erhoben, wobei jeder neu begonnene Monat als voller Monat gilt, zuzüglich einer pauschalen Entschädigung von 10% der nicht bezahlten Beträge, unbeschadet des Rechts von UPP, eine höhere Entschädigung zu fordern, vorbehaltlich des Nachweises eines tatsächlich erlittenen höheren Schadens. Alle Inkassokosten gehen zu Lasten des Kunden. Im Falle der Nichtzahlung einer einzelnen Rechnung am Fälligkeitsdatum (i) ist UPP auch berechtigt, ohne vorherige Inverzugsetzung oder Entschädigung die anderen Aufträge des Kunden bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnung auszusetzen; und (ii) alle anderen noch nicht fälligen Forderungen gegen den Kunden werden von Rechts wegen und ohne vorherige Inverzugsetzung sofort fällig und zahlbar. Eine Verrechnung durch den Kunden gegenüber UPP ist ausdrücklich ausgeschlossen. UPP hingegen hat jederzeit das Recht, Forderungen, die sie gegen den Kunden hat, mit Forderungen des Kunden gegen UPP zu verrechnen.

6. MÄNGEL UND GARANTIE
6.1 Bei der Lieferung muss der Kunde unverzüglich prüfen, ob die gelieferte Ware sichtbare Schäden oder Mängel aufweist. Sichtbare Schäden oder Mängel müssen vom Kunden auf dem Frachtbrief explizit und detailliert angegeben und spätestens innerhalb von 48 Stunden nach Lieferung schriftlich an UPP gemeldet werden. Verspätete Beschwerden sind unzulässig. Die Inbetriebnahme oder der Weiterverkauf der Waren gilt als ausdrückliche Annahme.
6.2 Die Haftung von UPP für versteckte Mängel der von UPP gelieferten Ware ist auf Mängel beschränkt, die innerhalb von drei (3) Monaten nach Lieferung der Ware offensichtlich werden. Versteckte Mängel sind vom Kunden in jedem Fall unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von acht (8) Tagen nach Entdeckung des Mangels per Einschreiben an UPP zu melden, andernfalls verfällt der Regressanspruch. Diese Mitteilung muss eine detaillierte Beschreibung des Mangels enthalten. Reklamationen wegen versteckter Mängel setzt die Zahlungsverpflichtung des Kunden nicht aus.
6.3 Unbeschadet anderslautender zwingender gesetzlicher Bestimmungen besteht die Gewährleistung von UPP für nicht konforme Produkte lediglich in der Gutschrift (eines Teils) der betreffenden Rechnung oder, im Ermessen von UPP, im Ersatz der betreffenden Produkte. Jede Form des Schadensersatzes ist bei der Anwendung der Garantie ausdrücklich ausgeschlossen.

7. HAFTUNG
7.1 Unbeschadet der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen haftet UPP (einschließlich ihrer Beauftragten, Vertreter und/oder Arbeiternehmer) ausschließlich für Schäden, die durch die Nichterfüllung ihrer Vertragspflichten verursacht wurden, wenn diese Schäden durch Betrug, Täuschung oder vorsätzliches Fehlverhalten von UPP verursacht wurden. Unter keinen Umständen haftet UPP für indirekte Schäden, wie z.B. Gewinnausfall, Folgeschäden, Verzugsschäden, Schäden aufgrund von Betriebsstillegung oder jeglichen anderen Betriebsschäden. Nur der Kunde ist für seine Art der Warennutzung verantwortlich.
7.2 Für den Fall, dass UPP für einen Schaden haftbar gemacht wird, beschränkt sich die Haftung von UPP immer höchstens auf den Rechnungswert der Bestellung des Kunden oder zumindest auf den Teil der Bestellung, auf den sich die Haftung bezieht.
7.3 UPP wird von Rechts wegen befreit und ist nicht verpflichtet, ihre Verpflichtungen gegenüber dem Kunden im Falle höherer Gewalt zu erfüllen. Unter höherer Gewalt ist jeder Umstand zu verstehen, der sich dem Einflussbereich von UPP entzieht und infolge dessen die Erfüllung ihrer Verpflichtungen gegenüber der Gegenpartei ganz oder teilweise verhindert wird oder infolge dessen UPP die Erfüllung ihrer Verpflichtungen nicht zugemutet werden kann, unabhängig davon, ob dieser Umstand zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vorhersehbar war. Zu diesen Umständen gehören: Teil- oder Generalstreik oder Aussperrung, Betriebsunfälle, Brand, Maschinenbruch, Einfuhr- oder Handelsverbote, Transportschwierigkeiten, Insolvenz von Lieferanten, Rohstoffmangel, behördliche Maßnahmen jeglicher Art, beispielsweise im Zusammenhang mit epidemischen Tierkrankheiten, sowie das Fehlen einer behördlichen Genehmigung. Höhere Gewalt berechtigt den Kunden keinesfalls zur Vertragsauflösung oder irgendeiner Geltendmachung von Schadensersatz.
7.4 Der Kunde stellt UPP von allen Ansprüchen frei, die ein Dritter gegen UPP als Folge von Schäden, die der Kunde diesem Dritten zugefügt hat, geltend macht.

8. AUFLÖSUNG UND AUSSETZUNG
UPP hat das Recht, den Vertrag mit dem Kunden jederzeit mit sofortiger Wirkung ohne gerichtliche Ermächtigung, ohne vorherige Inverzugsetzung und ohne Zahlung von Schadenersatz in den folgenden Fällen aufzulösen oder auszusetzen: (i) wenn der Kunde trotz schriftlicher Inverzugsetzung unter Einhaltung einer Frist von mindestens sieben (7) Kalendertagen mit der (rechtzeitigen) Erfüllung einer oder mehrerer Verpflichtungen aus dem Vertrag in Verzug bleibt; (ii) im Falle der Zahlungseinstellung oder Insolvenz (-antrag) oder einer Reorganisation gemäß dem Gesetz vom 31. Januar 2009 durch den Kunden (gegebenenfalls vorbehaltlich der Einhaltung von Artikel 35 dieses Gesetzes); (iii) im Falle der Liquidation oder der Einstellung der Aktivitäten des Kunden; oder (iv) wenn (ein Teil) des Vermögenswerts des Kunden gepfändet wird. Im Falle der Aussetzung oder Auflösung behält sich UPP zudem das Recht vor, Ersatz für alle Kosten und Schäden (einschließlich Gewinnausfall, Verwaltungskosten, Transportkosten, Lagerkosten usw.) zu verlangen, und alle Forderungen von UPP gegenüber dem Kunden werden sofort fällig und zahlbar.


9. ANWENDBARES RECHT UND STREITIGKEITEN
9.1 Auf die von UPP abgeschlossenen Verträge oder auf die von UPP gemachten Preisangaben und Angebote ist ausschließlich belgisches Recht anwendbar, unter Ausschluss des Wiener Kaufrechtsübereinkommens.
9.2 Der ausschließliche Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Zustandekommen, der Ausführung, Nichtausführung usw. ist Gent.

UPDATE COVID-19
The United Petfood team is working hard to keep all production sites operational. We have taken the necessary measures to guarantee the safety and well-being of our employees and suppliers. Read more covid-19 news
Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Cookies können in Ihren Browser- oder Geräteeinstellungen verwaltet werden. Mehr Info